Souhlasím
Tato stránka využívá cookies za účelem zkvalitňování svých služeb. Setrváním na této stránce dáváte souhlas s jejich užitím.
Asociace kuchařů a cukrářů České republiky

Mike P. Pansi is the new president of the austrian association of chefs

09.05.2018  |  Centrála AKC ČR

Verband der Köche Österreichs - Pressemitteilung:

Generation and paradigm Change in the Association of austrian chefs
Mike P. Pansi (born 1979) is the new president of the austrian association of chefs. He was one of two vicepresidents
of the former president Alois Gasser. His concept of modernizing and digitizing the cooking
association convinced the general assembly on May 5, 2018. Pansi is also the youngest president of the
association since its founding. The Association of austrian chefs exists since the year 1902 and is the
largest professional association of chefs of the country. The new president was unanimously voted for four
years. The cook ambassador, founder of the "Xieberger Küchenbullen" as well as the "Alpen-Culinary
Streetfood festival" co-initiator is happy about the decision.
With the new president, a paradigm and generation change is taking place. Mike P. Pansi is supported by
two Vice Presidents - Alexander Forbes Jr., Section Chief Salzburg, and Philipp Philipps, Section Chief
Tyrol. The two, dedicated colleagues will also be around the highly successful youth national team and
take care of his future.
The new president introduced his goals and visions for the Austrian cooking association. He thanked his
predecessor President o.d. Alois Gasser for his merits for the association. In an emotional farewell Gasser
handed over the Presidential dignity and insignia to his successor.
The Asscociation of austrian chefs is member of the "Koch G 5", the merger of the five largest Germanspeaking
cooking associations (DE, CH, AT, LUX and South Tyrol) - representing around 35,000 chefs. The
Austrian cooking education is considered one of the best in the world. "We do not have to follow the
interchangeability of the culinary world. We can be Austrian chefs - confidently and strongly" said Mike P.
Pansi to sharpen the profile of a possible "Alpine Cuisine".

Erstmals Vorarlberger als Präsident
der Köche Österreichs

Generationen- und Paradigmenwechsel in Berufsvereinigung

Zum ersten Mal seit seinem Bestehen wird ein Vorarlberger Köchevertreter der neue Chef
des Kochverbandes Österreich: Der Hohenemser Mike P. Pansi (Jg. 1979) war einer von
zwei Vizepräsidenten des bisherigen Präsidenten Alois Gasser und überzeugte bei der
Generalversammlung am 5. Mai 2018 mit seinem Konzept, in dem er die Modernisierung
und Digitalisierung des Kochverbandes in den Fokus stellte. Pansi ist zugleich der jüngste
Präsident den der Verband seit seiner Gründung vorweisen kann. Der Österreichische
Kochverband besteht seit dem Jahr 1902 und ist die größte Berufsvereinigung für Köchinnen
und Köche des Landes. Der Neo-Präsident wurde einstimmig für vier Jahre zum Präsidenten
gewählt. Der Kochbotschafter, Gründer der Xieberger Küchenbullen sowie Alpen-Culinary-
Streetfood-Festival-Mitinitiator freut sich über die neue Funktion.

Generationswechsel im VKÖ
Mit dem neuen Präsidenten bahnt sich ein Paradigmen- und Generationenwechsel im
Verband der Köche Österreichs (VKÖ) an. Unterstützt wird Mike P. Pansi von zwei
Vizepräsidenten - Küchenmeister Alexander Forbes Jr., Sektionsobmann Salzburg, und
Küchenmeister Philipp Stohner, Sektionsobmann Tirol. Die zwei jungen, engagierten
Fachkollegen werden sich ebenfalls um das höchst erfolgreiche Jugendnationalteam und
dessen Geschicke kümmern. Der neue Präsident stellte in seiner Antrittsrede - frei nach dem
Zitat des Vorarlberger Mundartdichters Wölfle -„Meor ehrod das Ault, und grüssed das
Nü“ seine Ziele und Visionen für den Österreichischen Kochverband vor. Er bedankte sich
bei seinem Amtsvorgänger Präsident a.D. Küchenmeister Alois Gasser und hob dessen
Verdienste für den VKÖ hervor. In einem emotionalen Abschied übergab Gasser die
Präsidentenwürde und Insignien an seinen Nachfolger.

Starke Interessensvertretung
Mike P. Pansi ist als neuer Präsident des österreichischen Kochverbandes Mitglied der
„Koch G 5“, dem Zusammenschluss der fünf größten deutschsprachigen Kochverbände (D,
CH, Ö, Luxemburg und Südtirol) welche die Vertretung von 35.000 Köchen darstellt. Die
österreichische Kochausbildung gilt als eine der besten der Welt. „Der internationalen
Austauschbarkeit der Kulinarik müssen wir nicht folgen. Wir können als österreichische
Köche selbstbewusst und stark auftreten“ so Mike P. Pansi zur Schärfung des Profils einer
möglichen „Alpen Cuisine“.

 

Generální partner AKC ČR

Bidfood

Hlavní partneři AKC ČR

InterGast Vitana
 

Partneři AKC ČR

Diversey Auto Palace Spořilov Bizerba Czech & Slovakia s.r.o. Fomi Gastrojobs.cz JLV, a.s. Nektar natura Nestlé Professional Robot Coupe

Odborní partneři

Hasap Horizont

Hlavní mediální partneři

Minutka Trade&Mark Creative
 

Ostatní partneři

AMSP ČR Asociace hotelů a restaurací ČR Česká barmanská asociace Český systém kvality služeb Chytré lékárničky Czech Carving Studio s.r.o. Czech Specials Czech Tourism Czech Tourism 100 let Fórum cestovního ruchu Gastroknihy Komerční banka Kudyznudy Kulinářské umění

Mediální partneři AKC ČR

C.O.T. Gastro & Hotel Štamgast & Gurmán Svět H&G Svět Horeca

Partneři sekce veřejného stravování

Bonduelle spol. s r. o. Country Life s.r.o. Hofmann Bohemia PURENA Šmakoun
 

Generální partner Národního týmu AKC ČR

Compass Group
 

Hlavní partner Národního týmu AKC ČR

Chef Club

Partner Národního týmu AKC ČR

Apetit Czech Tourism Flop a Flosman Flosman Národní zemědělské muzeum Premiu Gastro Thermomix ® - Vorwerk Titbit s.r.o. Wüsthof Wüsthof
 

Partner Juniorského národního týmu AKC ČR

Bidfood Gastrojobs.cz Národní zemědělské muzeum Nestlé Professional Thermomix ® - Vorwerk